Bewegen aus eigener Kraft

ambulante Rehabilitation

1. Analyse

  • Genaue ärztliche und physiotherapeutische Untersuchung

  • Befund (klinische Untersuchung, bildgebende Verfahren)

  • Diagnose

2. Präoperativ

  • Vorstellung bei Ihrem Physiotherapeuten

  • Erarbeiten eines individuellen präoperativen Übungsprogramms (je besser sie in die OP gehen, desto besser die Ergebnisse und Voraussetzungen für die Reha danach)

  • Besprechung der ersten Tage im Spital (Was darf ich? Wie viel darf ich bewegen?)

3. Operation

  • Betreuung im Spital

  • Persönliche Visite

  • Zeitgerechte Verordnungen für Therapien und Hilfsmittelversorgung im Spital

  • Medikamente, Tromboseprophylaxe

4. & 5. Ambulante Rehabilitation postoperativ oder konservativ

  • Fortführung oder Beginn einer Physiotherapie

  • Lymphdrainage

  • Individueller Therapieplan

  • medizinische Trainingstherapie 

  • Steigerung der Belastung in Orientierung an den Wundheilungsphasen

  • Schmerztherapie

  • Wiedererlangung sensomotorischer Funktionen

  • Gezielter Muskelaufbau

  • Verbesserung der Beweglichkeit

  • begleitende Therapiemaßnahmen wie z.B.: Laser

  • Einschulung in notwendige Hilfsmittel

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Arzt und Therapeut

6. RTS Return to Sport

  • Reintegration in Ihren Sport 

  • Unabhängig vom Leistungsniveau: Optimale und sichere Rückkehr ist das oberste Ziel

  • Zielorientierte, individuelle Rehabilitation

  • Kontrolltermine mza Arzt - Therapeut

  • Nach Abschluss der Physiotherapie: Training in der Sporthalle Wien

Frame 35.png

Nach ihrer Operation oder akuten Erkrankung rund um den Bewegungsapparat (z.b. Bandscheibenvorfall) können sie die erforderlichen Behandlungen bei uns im mza absolvieren.

Ihre ambulant durchgeführte Rehabilitation ermöglicht ihnen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Nach Verordnung  durch ihren behandelnden Arzt bekommen sie von uns ihren individuellen Plan für die optimale Regeneration.

Unser Ziel ist es ihnen die rasche Rückkehr in ihren Alltag oder ins Training zu ermöglichen.