Mehr Leistung im Alltag und Sport

Sportmedizinische Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie)

Das Ziel der Leistungsdiagnostik ist die Überprüfung der aktuellen Ausdauer-Leistungsfähigkeit. Sie gibt Aufschluss darüber, wie belastbar und leistungsfähig der Körper ist, weiters können die gesundheitlichen Risiken eingeschätzt werden und Information über den aktuellen Trainingszustand herausgelesen werden.

Für wen ist die Leistungsdiagnostik geeignet?

Die Leistungsdiagnostik ist ein relevantes Mittel für Sportbeginner und Leistungssportler, chronisch erkrankte Personen und Personen in einem Rehabilitationsprozess.

Zur Datenerhebung wird eine Spiroergometrie durchgeführt. Bei der Spiroergometrie werden die Atemgase analysiert und die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) ermittelt, die ein Maß für die Leistungsfähigkeit des Körpers und des Herz-Kreislaufsystems darstellt. Der Test kann entweder auf dem Fahrradergometer oder Laufband absolviert werden. Abhängig von der Fragestellung des Patienten stehen passende Testprotokolle zur Verfügung. Zusätzlich werden verschiedene Parameter (Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Watt, etc.) erhoben. Anhand der erhobenen Messdaten aus der Spiroergometrie werden verschiedene Schwellenwerte bestimmt ( aerobe Schwelle, anaerobe Schwelle, indiv. anaerobe Schwelle, etc.). Diese sind wichtig, um genaue Kennziffern für das Training zu erhalten. Dadurch ist es möglich, das Training individuell und präzise auf die Person ausgerichtet zu steuern.

Die Ergebnisse und deren Interpretation liefern ein Gesamtbild über den Gesundheitszustand, die Leistungsfähigkeit, die Belastbarkeit des Herzkreislauf und Lungensystems.

Terminablauf

  • Anamnese Gespräch, Sportanamnese

  • Ruhe-EKG und Ruheblutdruckkontrolle, sowie Abhören der Herz- und Lungengeräusche

  • Spiroergometrie auf dem Radergometer (inkl. Belastungs-EKG und Blutdruckkontrolle) oder Spiroergometrie auf dem Laufband (exkl. Belastungs-EKG und Blutdruckkontrolle)

  • Nachbesprechung und Trainingsberatung

  • Dauer 90-120 min

Tarif

Ersttermin sportmedizinische Leistungsdiagnostik 

€ 180,-

Re-Test sportmedizinische Leistungsdiagnostik

€ 120,-

Es ist allgemein bekannt, dass nach einer Covid Infektion verschiedene Beschwerden zurückbleiben können, welche als Post-bzw. Long Covidsyndrom bezeichnet werden.

Dazu zählen Atemnot bei minimaler Aktivität, Schmerzen im Brustraum, Herzrasen,. Geruch und Gehörsstörungen. 

Im späteren Verlauf sind  Angstzustände, Depressionen, Schwierigkeiten beim Sprechen etc. nicht ungewöhnlich. Häufig ist auch eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit.

 

Dr. Wolner konzentriere sich auf den Wiedereinstieg zur Sportausübung nach einer Covid Infektion. Gleichzeitig helft sie auch beim Management von Beschwerden, welche eine fachärztliche Begutachtung erfordern zB. Verdacht auf Herzmuskelentzündung etc.

Prinzipiell sollte man  immer nach einer Covid—Infektion, bevor man mit Sport beginnt, auch wenn man asymptomatisch war, sich  einer gründlichen sportmedizinischen Untersuchung unterziehen. Ihre bisherigen Erfahrungen mit Postcovid Patienten haben gezeigt, dass einige asymptomatische Patienten Herz und Lungenveränderungen aufweisen. Dies gilt umso mehr für symptomatische Patienten.

 

Für alle diese Patienten empfehlt sie ihr Paket Leistungsdiagnostik wie oben angeführt, zusätzlich einen Blutbefund. Bei Bedarf können noch andere Fachärzte zugezogen werden

In der  dem MZA angeschlossenen Sporthalle (www.sporthalle.at) haben Sie die Möglichkeit durch Buchung der verschiedenen Programme wieder rasch ihre alte Leistungsfähigkeit zu erreichen, wobei sie dabei sportmedizinisch begleitet werden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Sportwiedereinstieg nach Covid

Das Cardio-Fitnessprogramm von Dr. Wolner zielt darauf ab, die Leistungsfähigkeit Ihres Herzens nachhaltig aufzubauen, Risikofaktoren zu minimieren, bestehende Beschwerden zu lindern sowie (neuen) Herzerkrankungen vorzubeugen. Dazu wird gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Programm rund um Ausdauer, Kraft und Koordination erarbeitet. Durch dieses Zusammenspiel von Fitness und gesunder Ernährung wird ein deutlich besserer Lebensstil erzielt der für die Gesundheit Ihres Herzens von Vorteil ist. Auf Wunsch kann das Fitnessprogramm in der institutseigenen Sporthalle (Fuhrmanngasse 18, 1080 Wien) in betreuten Kleinstgruppen oder betreutes Einzeltraining durchgeführt werden.

 

Training für das Herz-Kreislaufsystem fördert die gesamte körperliche Fitness und Gesundheit.

Speziell als Präventions- und Aufbautraining eignet es allerdings hervorragend für folgende Personengruppen:

  • Risiko-Patienten für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Menschen mit erhöhtem Blutdruck und Cholesterinspiegel

  • Diabetiker

  • Patienten nach einem Herzinfarkt oder einer Herzoperation

Ablauf bei Termin:

Sportmedizinische Maßnahmen sind so individuell wie die Patienten selbst. Trotzdem folgen sie einem mehr oder weniger vorgegebenen Ablauf, der – abhängig von Person und Zielsetzungen – variieren kann.​

 

Evtl. Folgeuntersuchungen zur individuellen Trainingsteuerung

 

Preis

90€

Cardio Fitnessberatungsgespräch

Kontaktieren Sie unser Leistungsdiagnostik Team Margarete Wolner und Maximilian Chyna:

leistungsdiagnostik@mza.at​

Termin vereinbaren