Leistungsdiagnostik

SPORTMEDIZINISCHE LEISTUNGSDIAGNOSTIK IM­ mza

LEISTUNGSDIAGNOSTIK ALLGEMEIN

In unserem Institut Medizinzentrum Alser Strasse (mza) in Wien bieten wir sportmedizinische Leistungsdiagnostik an. Unter dem Begriff Leistungsdiagnostik versteht man die Überprüfung der aktuellen Leistungsfähigkeit des Gesamtorganismus bzw. seiner Teilsysteme. Sie gibt Aufschluss darüber, wie belastbar und leistungsfähig der Körper ist, weiters kann man die gesundheitlichen Risiken einschätzen und Information über den aktuellen Trainingszustand gewinnen.

Leistungsdiagnostik_wienZIELGRUPPE FÜR DIE LEISTUNGSDIAGNOSTIK

Die Leistungsdiagnostik ist für jeden Menschen geeignet, der über seinen aktuellen Leistungszustand Bescheid wissen will. Das ist etwa in folgenden Fällen empfehlenswert:

  • Für Menschen, die mit Sport beginnen wollen (besonders wichtig über 40!)
  • Für Leistungssportler zur Trainingssteuerung
  • Für ältere Menschen, die sich sportlich betätigen sollen (z.B. bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei Diabetes, bei Übergewicht, als Sturzprophylaxe…)

Mit den gewonnenen Informationen kann man etwa:

  • den Ist-Zustand der körperlichen Leistungsfähigkeit ermitteln (Trainingszustand)
  • Basisdaten für ein zielorientiertes Training gewinnen
  • Gesundheitliche Risiken einschätzen und erkennen (z.B. Risikoabklärung vor Operationen)
  • Trainingserfolge messen

WAS PASSIERT BEI DER LEISTUNGSDIAGNOSTIK IM­ mza WIEN?

Im Rahmen der sportmedizinischen Leistungsdiagnostik erfolgt eine sportärztliche Grunduntersuchung. Diese umfasst folgende Untersuchungen:

  • Allgemeine Anamnese
  • Abhören der Herz- und Lungengeräusche
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG mit Blutdruckkontrolle
    oder Spiroergometrie am Fahrrad oder Laufband mit einer genauen Atemgasanalyse (z.B. Bestimmung der maximalen Sauerstoffaufnahme, etc.)
  • Orthopädischer Status
  • Sportanamnese

Durch die Leistungsdiagnostik erhält man wichtige Informationen über:

  • den Gesundheitszustand des Patienten
  • die Leistungsfähigkeit
  • die Belastbarkeit des Herz-Kreislaufsystems

Wir im Zentrum für Bewegung im­ mza in Wien ermitteln die Leistungsfähigkeit meist mittels einer Spiroergometrie im Rahmen der sportmedizinischen Leistungsdiagnostik.

SPIROERGOMETRIE IM RAHMEN DER LEISTUNGSDIAGNOSTIK

Bei der Spiroergometrie werden die Atemgase analysiert und die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) ermittelt, die ein Maß für die Leistungsfähigkeit des Körpers und des Herz-Kreislaufsystems darstellt. Der Test kann entweder auf dem Fahrradergometer oder Laufband absolviert werden. Abhängig von der Fragestellung des Patienten stehen passende Testprotokolle zur Verfügung. Zusätzlich werden verschiedene Parameter (Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Watt, etc.) erhoben. Anhand der Messdaten resultierend aus der Leistungsdiagnostik werden verschiedene Schwellenwerte bestimmt ( aerobe Schwelle, anaerobe Schwelle, indiv. anaerobe Schwelle, etc.). Diese sind wichtig, um genaue Kennziffern für das Training zu erhalten. Dadurch ist es möglich, das Training individuell und präzise auf die Person ausgerichtet zu steuern. Das Training kann z.B. über die Trainingsherzfrequenz oder Belastungsintensität (Watt oder km/h) gesteuert werden. Jeder erhält eine genaue Angabe der Trainingszonen. Die Untersuchung wird unter EKG-Überwachung und Blutdruckkontrolle durchgeführt.

AUSWERTUNG DER LEISTUNGSDIAGNOSTIK

Im Anschluss an die Leistungsdiagnostik werden in einem ausführlichen Beratungsgespräch die Ergebnisse analysiert. Sie erhalten eine, an die persönliche Zielsetzung (gesundheitlicher oder sportlicher Natur), angepasste Trainingsempfehlung. Auf Wunsch können auch detaillierte Trainingspläne und Personal Trainings zur Trainingsanleitung in Anspruch genommen werden.

Preise:

Sportmedizinische Leistungsdiagnostik € 160.-
als Paket wie oben beschrieben
Einzelleistungen
Sportmedizinische Grunduntersuchung (Sportfreigabe) € 80.-
Bioimpedanz ( Körperzusammensetzung) € 30.-
Ernährungsmanagement € 65.-
1 Einheit zu 50 Minuten (Ernährungsprotokoll, Ernährungsplan, Status Quo…)
Personaltraining € 65.-
1 Einheit zu 50 Minuten

LEISTUNGSDIAGNOSTIK IM­ mza

Maximilian Chyna
Dr. Margarete Wolner