Klaus Kröll ist von der Aquatherapie im mza begeistert

Gerald Riedmüller Gesundheit, Presse, Sportwissenschaft, Therapie, Training 2 Kommentare

Klaus Kröll und Mag. Gerald Riedmüller

Klaus Kröll und Mag. Gerald Riedmüller

Klaus Kröll während der Aquatherapie mit Mag. Gerald Riedmüller

Klaus Kröll während der Aquatherapie mit Mag. Gerald Riedmüller

 

Anfangs skeptisch ist Klaus Kröll nach zwei Wochen intensivem Training auf dem Unterwasserlaufband hellauf begeistert. Er verabschiedete sich sogar mit den Worten: „Ich glaub, des muss ich bald wieder machen.“
Klaus Kröll hat sich extrem schnell entwickelt. Das Unterwasserlaufband und die Gegenstromanlage bieten optimale Bedingungen, um die Leistungsfähigkeit verletzter Strukturen sukzessive aufzubauen. An Spitzensportlern wie Klaus Kröll sieht man, was man mit Konsequenz und Willen alles erreichen kann. Danke, Klaus Kröll

Über den Autor

ommentare zu "Klaus Kröll ist von der Aquatherapie im mza begeistert"

  1. sonja tangri

    der Schwimmkanal mit der Gegenstromanlage ist echt genial

     
  2. sonja tangri

    der Schwimmkanal mit Gegenstromanlage ist einzigartig und echt etwas ganz besonderes im mza

     

Deine Meinung